Aufstockung Friedheimstrasse

Kleine Veränderung – grosse Wirkung

Aufstockung und Fassadenrenovation haben ein Wohnhaus in Oerlikon so verändert, dass es wie ein Neubau aussieht. Der Gewinn ist indes nicht nur visueller Art: Dank des Systems ATTICO hat sich auch der Wert der Liegenschaft gesteigert.

Das dreistöckige Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1948 mit olivgrüner Eternit-Fassade und Schrägdach wirkte etwas in die Jahre gekommen. Zudem standen Sanierungsarbeiten an, und die Liegenschaft bot Potenzial. «Die Lage in einer ruhigen Wohngegend in Zürich erwies sich als hervorragend: nah am Stadtzentrum, aber nicht mittendrin», erläutert Remo Marti, Leiter ATTICO bei Häring.

Gefragte Attikawohnungen

Die Bauherrschaft entschied sich für eine Aufstockung mit dem System ATTICO von Häring. Weil der bestehende Dachboden den heutigen Anforderungen für die neuen Attikawohnungen nicht genügte, baute das Häring-Team nach dem Rückbau des Steildachs einen komplett neuen Boden ein. Einen Lift zu erstellen, war baugesetzlich und konstruktiv nicht möglich; so führt nun eine mit Kunststein ausgefachte Metalltreppe in den neuen vierten Stock.

Die aufgestockte Etage beherbergt zwei 2½-Zimmer-Attikawohnungen mit je 47 Quadratmetern Wohnfläche. Die beidseitigen Terrassen verleihen den hellen Wohnungen mit den offenen Küchen zusätzlichen Reiz. «Lage, Ausstattung und Grösse der Wohnungen machen sie zu einem gefragten Mietobjekt», sagt Marti und freut sich für die Bauherrschaft über die Wertsteigerung.

 

Attraktive Erscheinung

Die Erscheinung des Hauses an der Friedheimstrasse 34b wirkt nun ausgesprochen modern. Dies obwohl äusserlich – abgesehen von der Aufstockung – nur wenig verändert wurde: Die Eternit-Fassade erhielt einen hellen grauen Anstrich, und die Balkonverkleidungen wurden ersetzt. Der im Aussenbereich bescheidene Aufwand zeitigte Wirkung. Marti: «Das Haus hat viel an Attraktivität gewonnen.»

Projekt Zürich
Bauherr privat
Architekt mainberger+spahr, dipl. architekten eth, Hohlstrasse 481A, 8048 Zürich
Ausführung März bis September 2017