ETH House of Natural Resources

Das House of Natural Resources macht anschaulich, was moderner Holzbau heute kann – und es zeigt, welche Lösungen heute mit vorgespannten Holzrahmenkonstruktionen in Verbindung mit Holz-Beton-Verbunddecken-Systemen möglich sind. Der innovative Bau verbindet Konstruktionsvorteile mit ökologischen Vorteilen, dank eines grobmaschigen Skeletts mit Stützen, die im Abstand von 6,5 Metern plaziert sind. Sie bestehen aus Esche und sind durch Träger aus Fichte – mit Verstärkungen aus Esche – verbunden und sind gefertigt aus einheimischem Brettschichtholz.

Die Vorteile des innovativen Konstruktionsprinzips liegen auf der Hand: Der hohe Vorfertigungsgrad ermöglicht einen einfachen und schnellen Aufbau vor Ort. Dank Skelettbau lassen sich die Grundrisse frei einteilen und die Fassade fugenlos, transparent und grossflächig gestalten. Ein Geniestreich liegt indes in den Vorspannkabeln im Innern der Träger. Dank der Zugkraft von 70 Tonnen erhöht sich die Steifigkeit der Struktur. Gleichzeitig wird eine so genannte Rückstellkraft mobilisiert: Falls sich der Skelettbau bei einem Erdbeben verformt, findet er durch die Zugspannung von selbst in die ursprüngliche Form zurück. Häring führt hier die kompletten Holz- und Stahlbauarbeiten sowie die Vorspanntechnik aus.

Projekt Zürich
Bauherr ETH Immobilien, Clausiusstrasse 37, 8092 Zürich
Architekt mml Architekten, Oberdorfstrasse 15, 8001 Zürich
Ausführung Juli 2013 - Oktober 2014