Busdepot

Ein imposantes Bauvolumen war die Erweiterung des Busdepots der Autobus AG in Liestal. Bewusst wurde von der Bauherrschaft für die Depoterweiterung nicht die Detailkonstruktion, sondern nur die Grundfläche von ca. 2'400 m2 für eine Stützenfreie Halle vorgegeben. Zusätzlich zur Erweiterung der Busdepothalle kam ein „Vordach“, welches ebenfalls mit ca. 1'300 m2 beträchtlich war. Das Tragwerk wurde mittels zweifach unterspannten Brettschichtholzbindern, welche auf Stahlstützen gelagert sind, ausgeführt. Für die Gebäudehülle wurde eine Sandwichkonstruktion ausgewählt. Die grosse Dachfläche der Busdepothalle wurde für die grösste Fotovoltaikanlage in der Region genutzt.

Projekt Liestal
Bauherr Autobus AG Liestal, Industriestrasse 13, 4410 Liestal
Architekt Häring & Co. AG, Tramstrasse 99, 4132 Muttenz
Ausführung Oktober 2010 - Mai 2011