Wohnhaus in nur einem Tag aufgestockt

Premiere für Basel: Zum ersten Mal werden Mehrfamilienhäuser mit fixfertigen Modulelementen aufgestockt. Der Montagefilm zeigt eindrücklich wie diese insgesamt abläuft. In Eiken baut Häring die Module inklusive Dachaufbau, Fenster, Parkettböden und Elektroinstallationen zusammen. Am 27. September 2017 wurden dann in nur einem Tag an der Homburgerstrasse 47 und 49 die Module montiert, die Wohnungen waren anschliessend bewohnbar. Ein Beitrag zur Nachverdichtung in den Städten mit minimaler Belastung der Anwohnenden.

Für die Häuser Homburgerstrasse 47 und 49 stand eine Sanierung von Dach und Fassade an. Die Eigentümerin, die Genossenschaft Wohnstadt, nutzte angesichts der starken Nachfrage nach Wohnraum und dem politischen Ziel der Nachverdichtung die Chance, die beiden vierstöckigen Mehrfamilienhäuser um eine Etage zu erweitern. Mit der Firma Häring, einem Spezialisten für Holz-Systembau, hat sie einen erfahrenen Partner für Aufstockungsprojekte gewählt.

Inklusive Eichenparkett und Lichtschalter

Module und Systembauelemente aus Holz sind ideal für Aufstockungen. Weil sie leicht sind, belasten sie das bestehende Fundament kaum. Sie lassen sich zu einem sehr hohen Grad in hohe Genauigkeit vorfertigen, sind deshalb in kürzester Zeit montiert und verursachen beim Einbau kaum Lärm. Obendrein ist das Bauen mit Holz nachhaltig.

Mit den Modulen für die Homburgerstrasse erreicht die Vorfertigung Dimensionen, die es in Basel so noch nie gegeben hat: Häring stellt in seinem Werk in Eiken die Holzrahmenkonstruktion aussen wie innen komplett fertig. Die Module bestehen aus Aussenwänden, Fenstern, Balkonen und dem Dach inklusive Photovoltaik-Anlage. Innen sind die Wände gespachtelt und gestrichen, mit Steckdosen und Lichtschaltern versehen, und auch das Eichenparkett ist bereits verlegt.

Enormes Potenzial für Verdichtung

Eine interne Wendeltreppe verbindet die neuen Zimmermodule mit den darunter liegenden Wohnungen zu insgesamt vier 4-Zimmer-Maisonette-Dachwohnungen. Da sich die Badezimmer und Küche im bestehenden Wohnungsteil im vierten Stockwerk befinden, sind für die Module keine Wasseranschlüsse nötig. Die bestehende Strassenfassade wird durch den Umbau nicht verändert.

Am kommenden 27. September wird ein Schwerlaster die acht Module vor Ort transportieren, wo sie ein Pneukran auf das vorbereitete Dachgeschoss hieven wird. Voraussetzung ist, dass an diesem Tag das Wetter mitspielt.

Die Aufstockung an der Homburgerstrasse sieht Häring als Mosaikstein im Bestreben, den knappen Boden in der Schweiz besser zu nutzen. Die Firma hat sich auf das Thema verdichtetes und mietgünstiges Bauen spezialisiert. Dank breiter und langjähriger Erfahrung bietet das Holzbau-Unternehmen massgeschneiderte Lösungen an. «In Basel sehe ich ein enormes Potenzial für Aufstockungen, wo heute unternutzte Estriche stehen», sagt Andreas Kern, Verkaufsleiter der Häring Gruppe. Und fährt fort: «Damit begegnen wir der steigenden Nachfrage nach Wohnraum und leisten einen Beitrag zur nachträglichen Verdichtung der Städte.» Ein weiteres Projekt von Häring in diesem Bereich ist das Green City House an der Sperrstrasse 7 in Basel.

Projekt Basel
Bauherr Wohnstadt Bau- und Verwaltungsgenossenschaft, Basel
Architekt Wohnstadt Bau- und Verwaltungsgenossenschaft, Basel
Ausführung September 2017