Ergänzungsneubau Schulhaus Port

In Port realisierte Häring ein architektonisch aussergewöhnliches ergänzendes Schulgebäude. Dieses wurde weitgehend als Holzbau erstellt. Das bestehende Gebäude, aufgeteilt auf drei Gebäude, war aufgrund der steigenden Schülerzahlen sowie für diverse Zusatzaufgaben wie Tagesschule, Integration der Kindergärten, nicht mehr ausreichend. In dem neuen Schulgebäude werden Kindergarten und Primarschule untergebracht. Das bestehende Schulgebäude wird unterstützend genutzt.

Für das Schulgebäude zeichnet das junge Architektenteam "Skop" aus Zürich verantwortlich. Häring erstellte den kompletten Holzelementbau mit einer Grundfläche von 2500m2. Dabei wurden Dreischichtholzplatten aus einer Tannen/Fichten Kombination eingesetzt.

Besonders an dem Bau sind insbesondere die Gebäudeform, wegen einer diagonalen Anordnung der Räume und einem mehrfach gefalteten Steildach. Die Hohlkastenelemente der Dachkonstruktion übernehmen nebst der Statik auch akustische und lüftungstechnische Funktionen. Eine Besonderheit ist auch die im Fassadenbereich auf Holzstützen aufgelagerte Betonbodenplatte.

Kontakt Skop: Herr Basil Spiess, http://www.inskop.ch/